overview

Curriculum Development

description

Zielgruppe:
Dieser eineinhalbtägige Workshop richtet sich an alle Planungsverantwortlichen von fachübergreifenden Kursblöcken oder an die Fachvertreter/innen, die Einzelveranstaltungen planen. Der Kurs eignet sich für alle Lehrenden in der Medizin und in den Lebenswissenschaften, die in ihrem Fachgebiet Lehrveranstaltungen konzipieren und durchführen. Eine Lehrveranstaltung kann dabei eine mehrwöchige Semesterveranstaltung, ein Wochenseminar oder eine einzelne Kursstunde sein. Dieses Angebot bietet eine gute Grundlage für den Besuch weiterer Kurse. (aufgrund limitierter Kapazitäten werden Anmeldungen von Angehörigen der Medizinischen Fakultät vorrangig berücksichtigt)

Ablauf:
Nach einer kurzen Einführung in das Thema werden Sie anhand eines 6-stufigen Qualitätszyklus typische Lehrveranstaltungen des Modellstudiengangs Medizin planen und in Kleingruppenarbeit in die Praxis umsetzen. Ergänzt durch kurze Präsentationen werden Sie in die jeweils nächste Stufe geführt. Mit Hilfe eines eigenen Kurskonzeptes, das während des Workshops überarbeitet und optimiert wird, durchlaufen die Teilnehmer/innen einen curricularen Planungsprozess nach David E. Kern: dieser erfolgt schrittweise an einem zuvor von jeder/jedem Teilnehmenden selbst gewählten Beispielkurs des eigenen Fachbereiches in mehreren Schritten. Ausgehend von der Problemidentifikation, der Bedarfsanalyse, über die Bestimmung übergeordneter und operationalisierter Lernziele und der anschließenden Auswahl geeigneter Lehrmethoden werden die Implementierung der vorgenannten Konzepte, Evaluation und die logistische Vorbereitung des Feedbacks an Lehrende und Lernende geplant. Für jeden Einzelschritt bietet das Trainerteam in Kurzvorträgen spezifische Informationen zu erfahrungsgemäß erfolgreichen Planungsmethoden an. Die Teilnehmer/innen überarbeiten darauf aufbauend in Einzelarbeit oder in kleinen Gruppen ihre eigenen Kurskonzepte und stellen sich das Ergebnis in Kurzpräsentationen gegenseitig vor. Anschließend erfolgt ein zielgerichtetes Feedback durch die Gruppe und das Trainerteam.

Vorbereitung (alle):
Der Workshop basiert auf dem Standardwerk „Curriculum Development for Medical Education: A Six-Step Approach” von David E. Kern. Die Anschaffung dieses Buches und die Lektüre der Einleitung vor dem Workshop wird als Vorbereitungsaufgabe empfohlen. Ebenso ist die Mitnahme eines eigenen Notebooks von großem Vorteil für die Gruppenarbeit, da Sie Ihre Arbeitsergebnisse unmittelbar nach der Kleingruppenarbeit im Plenum präsentieren.

Nachbereitung (LAMA-Zertifikat):
Der Kernzyklus wird auf eine eigene Lehrveranstaltung angewendet. Ausgehend von fünf Lernzielen ist dieser Prozess zu dokumentieren.

Landesakademie für Medizinische Ausbildung (LAMA)
Medizinische Fakultät
Workshop
Not gender related
2020/11/27
2020/11/28
2020/11/27
2020/11/28